Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Aktuelles/News Geschichte Typen & Hersteller Galerie  Sammlung Neuzugänge Restaurierung und Rep. Rund um die SM Impressum Aktiv Carissima Continental Geniatus Groma Glashütte G & O Ideal/Erika Imperial Kappel Karli Monofix/Monika Meteor/Vasanta Perkeo Polygraph Presto Urania Venus Victoria SM; Frauen... Zubehör SM Möbel SM Kunst Minimuseum Blinden-Schreibmaschinen Kuriositäten Werbung Bilder aus der Fertigung Links Das makabere Sonderzeichen 

Karli

Konstrukteur: Karl DietrichHersteller: Karl Dietrich, Mechanische Werkstätten und Metallfabrik, Leipzig, Reginenstraße 3 Die „KARLI" Modell 1 war eine einreihige Zeigerschreibmaschine mit Typenlineal, auch Miniatur- oder Taschenschreibmaschine genannt. Als erstes Baujahr wird 1927 genannt. Die einzelnen Typen im Typenlineal werden beim Schreiben herunter gedrückt und über ein feststehendes Farbband von oben zum Abdruck gebracht. Die Typenträger waren Einzeltypen und hatten 78 Zeichen.Preis damals: 42,-- MarkAb 1928 wurde die „KARLI“ Modell 2 hergestellt. Sie hatte einfache Umschaltung und 84 Zeichen. Die Typen waren in zwei Reihen in der Mitte der Maschine angebracht. Die Maschine bestand aus 4 Hauptteilen: Grundplatte, Hohlkörper, Wagen und Schreiblineal. Am Wagen befanden sich drei Tasten, die das Schreiben und die Bewegung von links nach rechts regulierten. Die Druckkraft reichte für mehrere Durchschläge.Zur Zeit sind noch 17 Exemplare dieser seltenen Schreibmaschine bekannt. Preis damals:50,-- bis 60,-- MarkHergestellte Stückzahl: unbekannt

K A R L I



Sächsische Schreibmaschinen