Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Aktuelles/News Geschichte Typen & Hersteller Galerie  Sammlung Neuzugänge Restaurierung und Rep. Rund um die SM Impressum Aktiv Carissima Continental Geniatus Groma Glashütte G & O Ideal/Erika Imperial Kappel Karli Monofix/Monika Meteor/Vasanta Perkeo Polygraph Presto Urania Venus Victoria SM; Frauen... Zubehör SM Möbel SM Kunst Minimuseum Blinden-Schreibmaschinen Kuriositäten Werbung Bilder aus der Fertigung Links Das makabere Sonderzeichen 

Meteor/Vasanta

Typenbezeichnungen: Meteor, Vasanta (Frühling), Berolina, Doropa, Forte-Type, Janus, Pagina, Wilson Konstrukteur: Ingenieur Maurer (vorm. bei Adler beschäftigt) Hersteller: Sächsische Strickmaschinenfabrik Meteor Dresden-Löbtau. 1922 umfirmiert in: Vasanta Schreib- und Strickmaschinenfabrik AG und Umzug nach Dresden N 15, Planitzstr. im damaligen Stadtteil Albertstadt, heute Meschwitzstraße in Dresden-Neustadt, Ortsteil Albertstadt Geschichte: Ab 1911 wurde diese erste dreireihige, nicht zusammenklappbare Reiseschreibmaschine unter dem Namen "Meteor" hergestellt. 1913 erschien das Modell 2 mit einigen Verbesserungen und verringertem Gewicht (5 kg). 1922 kam das Nachfolgemodell unter dem Namen "Vasanta" heraus. Die Fertigung wurde 1925 eingestellt. Preis damals: 225 Mark Hergestellte Stückzahl: unbekannt

Vasanta 1922 # 15.849

Meteor Modell 2 1913 # 5457

Meteor 1913 # 5.457

Meteor / Vasanta



Sächsische Schreibmaschinen